Saisonbeginn mit Startschwierigkeiten

SG Luhdorf Scharmbeck / HSG Seevetal 17:13 (10:9)
Mit wochenlanger Vorbereitung und mehreren Trainingsspielen hatten wir uns auf unseren ersten Einsatz in der neuen Regionsoberliga vorbereitet. Spielzüge waren geübt worden und die Abwehrarbeit lang in den letzten Einheiten noch mal im Fokus des neu zusammengesetzten Trainerstabes. Motiviert bis in die Sportschuhe fuhren wir somit am Sonntag zum Saisonauftakt in die Heiligen Hallen nach Luhdorf. Mit gut aufgestelltem Kader vermissten wir an diesem Tag nur zwei unserer schnellen Außen, die wir aber glücklicherweise durch diverse Zugänge aus der bisherigen A-Jugend kompensieren konnten.

Kurz vor dem Anpfiff gab es in der Kabine noch die gemeinschaftliche Ansage von Schnucki und Beke. Kernaussage: in der Abwehr so lange zuzupacken bis der Schiri pfeift und vorne vernünftig aufzubauen und lieber einmal mehr ruhig durch zu spielen als überhastet die Bälle zu verlieren. Ruhig sind wir auch gestartet. Zu ruhig. Luhdorf kam wesentlich schneller in das Spiel. Wir brauchten fast geschlagene acht Minuten bis uns durch den Sieben-Meter von Selina endlich das erlösende erste Tor gelang. Danach fanden wir nach und nach immer besser ins Spiel, obwohl wir die ersten zwanzig Minuten dem Punktestand immer hinter her rannten. Wir schafften es in der 23.ten Minute dann die Deckung tatsächlich richtig dicht zu machen, Kreisanspiele zu verhindern und die Kreisläuferin und einlaufende Rückraumspielerinnen rechtzeitig fest zu machen und nicht nur an ihnen vorbei ins Leere zu greifen. So ackerten wir uns Schritt für Schritt weiter nach vorne und schafften es zum Halbzeitpfiff mit nur einem Tor Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Teil dieses Spiels wurde es dann so richtig munter. Sowohl auf dem Feld, als auch auf der Tribüne. Wir wollten hier definitiv nicht kampflos das Parkett verlassen, also hieß es Zähne zusammen beißen und weiter machen. In der 43.ten Minute schafften wir dann zum ersten Mal den Ausgleich und konnten uns kurz danach auch mit einem Tor in Führung gehen, doch Luhdorf zog sofort nach und setze sich erfolgreich mit zwei Toren wieder ab. Nach der Zwei-Minuten-Strafe gegen Luca in der 55.ten Minute schaffte es nur noch Anna an der Luhdorfer Torhüterin vorbei. Am Ende mussten wir uns dann mit einem 17:13 geschlagen geben.

Schlussendlich lässt sich aber sagen, dass wir unser Debüt in der Regionsoberliga, wenn auch verloren, dann aber mit Kampfgeist verloren haben.
Wir wissen, dass wir noch viel vor uns haben, aber unter den Umständen mit einer komplett neu durchgemischten Mannschaft zu spielen, sowie einer derzeit noch neuen Trainerstab Formation zu arbeiten und uns in vielen Bereichen noch weiter zusammen raufen müssen sehen wir dem nächsten Spiel dennoch mit Freude entgegen.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch mal bei allen Freunden und Familien bedanken, die uns beim Spiel angefeuert haben und mit uns mitgefiebert haben.
Wir sehen uns beim nächsten Spiel.
Eure 1.Damen
(Inga)

Auf dem Feld: Anni (Tor), Annika (1), Lea, Anna (3), Tanja (2), Melina (1), Aileen (1), Frauke (1), Luca (1), Selina (2), Drea, Inga (1)
Auf der Bank: Beke, Schnucki, Maria

Erfolg gegen die SG Clenze

von Kathrin Röhlke – Winsener Anzeiger
HSG Seevetal –SG Clenze 31:29
Einer deutlichen Steigerung der Abwehrleistung und einem gut aufgestellten Kader ist wohl der Sieg von Aufsteiger Seevetal im ersten Saisonspiel gegen unerwartet druckvoll auftretende Clenzer zu verdanken. Die Gäste kamen zunächst sehr einfach zu ihren Toren, HSG-Keeper Björn Aschendorf kriegte kaum eine Hand an den Ball. Aber der Seevetaler Angriff hielt mit: Mit Niklas Gevert (8/5) hatte das Team einen starken Werfer und Anspieler, Justin Wendisch (7) ging immer wieder erfolgreich ins Eins-gegen-eins. Den 7:10-Rückstand wandelten die Gastgeber in eine 16:14-Pausenführung.

Auch danach blieb es eng, aber das Team von Trainer Andreas Gevert steigerte sich in der Defensive ordentlich, doppelte nun besser die Gegenspieler. Niklas Gevert sah sich einer kurzen Deckung nach zwei tollen Anspielen auf Linksaußen Jan Böhme (7) gegenüber, sodass die Kollegen im Rückraum ran mussten. Erst ab der 47. Minute konnte sich Seevetal auf 3 Treffer beim 26:23 absetzen, ließ aber einige Tormöglichkeiten fahrlässig liegen. Im Überschwang der Führung fehlte auch im Rückzug die letzte Konsequenz, was Clenze drei Minuten vorm Abpfiff auf 29:30 heranbrachte. Doch  ein schönes Anspiel von Wendisch, der zwei Abwehrspieler band, auf Böhme sorgte für den 31:29- Siegtreffer. Lob des Trainers: „Ich hatte viele Optionen zu reagieren. Das war eine tolle Mannschaftsleistung.“

Gevert-Ochsen präsentieren Neuzugänge

Nachdem der Deadline Day seit einer Woche vorüber ist und die offizielle Transferphase enden lassen hat, ist es nun an der Zeit ein Fazit zu ziehen und die aktuellen Neuzugänge der Seeve-Bois vorzustellen.

Schon im letzten Sommer hatte es die umtriebige Kaderplanung geschafft, völlig überraschend 4 absolute Top-Transfers (Gevert, Todorski, Hartge, Köhler) einzutüten und somit kommende Superstars lebenslang an die Seeve zu binden.

WiCHTiG: Spielort für das heutige Spiel

Um für alle Interessierten und Beteiligten die Vorfreude bis zum Anpfiff nicht durch ein kleines aber feines Detail zu dämpfen hier noch schnell ein kurzer Reminder:

Das letzte Saison Spiel der 1. Herren und damit die Finalisierung des Meistertitels findet in der Großen Halle in Meckelfeld (MEX) statt.

Sondermeldung der Gevert-Ochsen

In der letzten Woche haben uns zahlreiche Stimmen erreicht, die leider ein völlig falsches Bild von der Spielabsage gegen die SV Munster darstellen.

Wir wollten dies eigentlich gar nicht groß zum Thema machen, sehen uns aber nun gezwungen dies kurz und knapp richtigzustellen, da wir sonst das Gefühl haben, dass dies hier völlig falsche Kreise in der Region zieht.

Kurz zur Geschichte: Am vergangenen Wochenende hätte es eigentlich zum mit Spannung erwarteten Aufstiegs-Kracher gegen die 1. Herren SV Munster Handball kommen sollen ‍♂️
Am Donnerstag (2 Tage vor dem Spiel) gab es einen seltsamen Zeitungsartikel (findet ihr angehängt) aus der regionalen Böhme-Zeitung, der das Bild vermittelt hat, dass die HSG Seevetal mit der eindringlichen Bitte der Spielverlegung kontaktiert wurde, diesem Wunsch aber partout nicht nachkommen möchte und sich sportlich unfair verhält ✍️
Hier fangen die #FakeNews an, da dies leider nicht der Wahrheit entspricht: Wir haben bis zum Freitagmittag (1 Tag vor dem Spiel) noch gar nichts von einer Notsituation beim SV Munster gewusst und nur über Umwege aus dem Zeitungsartikel davon erfahren!
Als man am Freitag nun vom SVM auf uns zukam, waren wir natürlich schwer enttäuscht und uns wurden zeitgleich 2 Alternativen vorgeschlagen:
1. an einem Freitag um 18 Uhr in Munster, welches für eine Mannschaft mit 80% Arbeitstätigen in Hamburg einfach unmöglich ist zu realisieren ‍♂️
2. an einem Wochenende im April, an dem wir selbst schon ein anderes Meisterschafts-Spiel austragen werden und ebenfalls zahlreiche Absagen zu verzeichnen hätten ‍‍‍‍♂️

Wir haben die extrem spontane Spielverlegung mit sehr fadem Beigeschmack (rufschädigender Zeitungsartikel im Vorfeld) also abgelehnt und um weitere Alternativen gebeten.
Die SV Munster hat das Spiel daraufhin in kurzer Absprache kampflos aufgegeben.

Man muss der SVM hier aber zugute halten, dass man sich sportlich fair für das ganze Chaos entschuldigt hat ✌️ Den passenden Mail-Auszug findet ihr angehängt
Wir wünschen der sonst durchweg sympathischen Truppe an dieser Stelle auch alles Gute für den Rest der Saison

Wir hoffen, dass dies einiges ins rechte Licht rückt und nun alle wieder runterkommen
An uns lag es nicht! Wir hätten uns gerne sportlich gemessen und hatten schon große Vorfreude ‍♂️‍♂️

Bis dahin,
xoxo

#Spielabsage #SVMvsHSG #falschesBild #unglücklicheSituation #Fairnessgehtvor #fakeNews

Bericht auf Facebook

Das bleibt haften…

TuS Jahn Hollenstedt III vs. HSG Seevetal I 20:16 (8:6) vom 18.03.2018

An diesem kalten Sonntag traten wir die Reise zum Tabellenführer TUS Jahn Hollenstedt III an. Das Hinspiel konnten wir mit 24:14 für uns entscheiden, seitdem hat Hollenstedt nur noch einmal 2 Punkte liegen lassen und ist somit mit Abstand Tabellenführer. Dennoch wollten wir dieses Spiel gewinnen und uns davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Doch vor allem das Spiel mit Backe, wie es in Hollenstedt üblich ist, sollte uns noch zu schaffen machen.
Continue reading „Das bleibt haften…“

Eiskalter Sieg…

TuS Ebstorf vs. HSG Seevetal I 10:23 (5:12) vom 11.03.2018

An einem wunderschönen Sonntagnachmittag machten wir uns auf den weiten Weg nach Ebstorf. Wir reisten mit 11 Spielerinnen an, von denen 3 leicht angeschlagen waren.

Wir spielten allerdings gegen den Tabellenletzten, den wir im Hinspiel in heimischer Halle locker 27:8 aus der Halle gefegt hatten.
Also konnten wir eigentlich mit breit geschwellter Brust das Spiel bestreiten. Aber wie heißt es so schön im Handball: Nehmt das nicht zu leicht und konzentriert euch, die können sich Verstärkung geholt haben! War aber nicht so.
Continue reading „Eiskalter Sieg…“

Gevert-Ochsen zum Anfassen

Freunde, Feinde, Fans und Familie,
die Gevert-Ochsen stehen im Halbfinale! Gegen kein Geringeren als den Titelverteidiger!

Vor der Saison wurde – entgegen einiger Gerüchte – gar nicht die Meisterschaft als Ziel erklärt, sondern der Pokal ist das komplette Jahr schon das große und heimliche Ziel der Mannschaft gewesen
So ist es natürlich klar, dass wir im Halbfinale mit großem Fan-Bus nach Adendorf anreisen werden, um den Finaleinzug klar zu machen ‍♂️

Wer Lust hat, diese Sause mitzuerleben, und die Stars von der Seeve, wie z.B. Torpedo-Kai, Elektro-Ulle, Maribor-Seidel, Til „The Running Rind“, Gregor-Geballer und vor allem Alpha-Ochse Andi mal ganz nah und ungeschminkt zu erleben, der sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.
Dass der Bus nach einem möglichen Sieg natürlich komplett auseinander genommen wird, versteht sich von alleine
Und dass die Mannschaft natürlich auch jede Menge Champagner & Freibier stellt, ist auch selbsterklärend ..
Und dass Elektro-Ulle, unser Liebhaber für jegliche Art von elektrischen Schlägen, sich bei der Buswahl natürlich für eine Elektro-Variante ausgesprochen hat, ist auch logisch #thinkgreen
Der finale und entscheidende Teaser sollte aber wirklich jeden überzeugen: Kai hat angekündigt, dass er sich nach einem Sieg (und damit dem Finaleinzug) seine beiden wohlgeformten Bazooka-Bizeps noch live im Bus einölen möchte. Wer dann nicht widerstehen kann, darf die beiden Prachtexemplare natürlich auch gerne ausgiebig anfassen und ein wenig kneten Aus Erfahrung können wir behaupten, dass diese Performance wirklich bei jedem den Funken überspringen lässt ‍❤️‍

Wer Interesse hat, sollte sich schnellstens bei uns melden. Entweder bei Facebook (auch Privatnachricht möglich) oder bei Sven unter 0151 27075737

Gegen eine kleine Gebühr von 6€ p.P. seid ihr schon dabei
#Geizistgeil

Abfahrt in Hittfeld am Peperdieksberg: Samstag, den 03.03. um 15:30 Uhr (Treffen: 15:15 Uhr)
Geplante Ankunft in Hittfeld am Peperdieksberg: 20:30 Uhr

Liebe Fans,
meldet euch!

Eure 1. Herren,
xoxo

#MissionPokalsieg #EinJetgabsnichtmehr #Starszumanfassen#vielmehrgehtnicht #stayfocused

Es ist angerichtet….

TSV Bienenbüttel vs. HSG Seevetal I 18:19 (8:10) vom 18.02.2018

Zur besten Kaffee- und Kuchenzeit haben wir uns am Sonntag auf den Weg nach Bienenbüttel gemacht.

Dort ging es aber nicht um die Schlacht am kalten Kuchenbuffett, sondern darum, zwei weitere wichtige Punkte auf die Punktspielwaage zu werfen. Derzeit stehen wir auf Platz drei in der Tabelle und dort oben wollen wir auch bleiben.

In der eisigsten Halle der Liga angekommen ging es auch direkt ans warm machen. Während Maria uns also den ersten Gang bereitete, ahnte noch keine von uns, was hier heute auf uns zukommen würde.

Continue reading „Es ist angerichtet….“