Schlagwort: Heimsieg

1. Damen holt 2 Punkte gegen Luhdorf

Am heutigen Montag stand uns das Nachholspiel gegen Luhdorf in heimischer Halle bevor. Da man nicht bestreiten kann, dass wir knietief im Abstiegskampf stecken, wussten wir natürlich alle, dass wir unbedingt gewinnen müssen, um die Klasse zu halten. Das Hinspiel konnten die Luhdorferinnen leider für sich entscheiden, aber heute wollten wir Ihnen zeigen, dass es bei uns nichts zu holen gibt!

Mit seiner Kabinenansprache schien Alex genau die richtigen Worte gefunden zu haben, denn wir waren von Beginn an alle mit hoher Konzentration und einer für uns sehr ungewöhnlichen Lautstärke in der Deckung voll da. Jede Einzelne von uns war heiß auf den Sieg und wusste ab der ersten Minute, dass wir hier gewinnen werden. Gleich zu Beginn gingen wir mit 1:0 in Führung, Luhdorf konnte bis zur dritten Minute auf ein 1:2 erhöhen. Das blieb aber auch die einzige Führung für Luhdorf in diesem Spiel. Sie waren ideenlos gegen unsere sehr stark agierende Deckung und scheiterten vor allem an unserer bärenstarken Torhüterin Schnucki, die unseren Kasten so gut wie sauber hielt. Leider verletzte sie sich im Laufe der ersten Halbzeit und Lea musste für sie einspringen. Sie hat ihre Sache super gemacht! Mit einem eindeutigen Spielstand von 10:6 ging es mit grinsenden Gesichtern in die Kabine zur wohlverdienten Pause.

Die zweite Hälfte begannen wir ebenfalls stark, allerdings haperte es etwas in unserem Angriff, sodass Luhdorf kurzfristig auf 3 Tore herankommen konnte. Nachdem die Gäste in der 48. Minute nochmal eine Auszeit nahmen, konnten wir uns kurz sammeln und zogen ab dann mit einer starken Leistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr davon und konnten dieses für uns so wichtige Spiel mit 20:16, sehr locker wie man sagen muss, für uns entscheiden. Das war definitiv das beste Spiel in der ganzen Saison. Ein Dank geht natürlich an unsere zahlreichen Fans, die uns super unterstützt haben!

Am 28.4. wartet nun Celle auf uns. Ebenfalls eine Mannschaft im unteren Tabellenbereich und somit durchaus schlagbar; vor allem dann, wenn wir diese Leistung nochmal genauso abrufen können.

Unser letztes Heimspiel findet dann am 04.05. statt.

 

Mit dabei waren: Lea, Anna (4), Annika B., Tanja (2), Melina W. (5), Aileen, Luca, Schnucki, Selina, Eggi (1), Drea, Maria B., Josi (4), Lotte (4)

Eure 1. Damen

Wichtiger Sieg der 1. Damen

HSG Seevetal 1. Damen vs. HSG Heidmark II 16:13 (5:8)

Mit einer voll besetzten Mannschaft ging es am 24.3.2019 um 17:00 Uhr dieses Mal in unserer Halle in Hittfeld zur Sache. Hier trafen die beiden letztplatzierten Mannschaften aufeinander.
Uns war klar, dass wir dieses Spiel nicht verlieren wollten!
Also machten wir uns (sogar mit 15 Leuten) diesmal auf der anderen Hallenhälfte warm, da die Sonne so blendete. In der Kabine feuerten wir uns an und gingen mit viel positiver Energie ins Spiel.

Aber es sollte alles anders kommen als gedacht. Der Gegner wählte die Seite und forderte sogar einen Seitenwechsel.
Was uns diesmal nicht sehr tangierte, weil wir uns sowieso auf der falschen Seite aufgewärmt hatten…

Die erste Halbzeit verlief sehr schleppend. Wir gingen zwar nach 21 Sekunden in Führung – allerdings kassierten wir auch 11 Sekunden später unser erstes Gegentor.
Dann tasteten wir uns erstmal ab… erst in der 5. Minute gelang uns das nächste Tor, welches wieder gleich ausgeglichen wurde. In der 17. Minuten holten wir uns nochmal die Führung (4:3), welche wir dann für lange Zeit abgaben. Grundsätzlich ließen wir gerade in der ersten Halbzeit einige Tore aus dem Rückraum und von den Außenposition zu, die nicht Not getan hätten! Vorne mussten wir uns gegen eine 5:1 Abwehr beweisen. Leider spielten wir unsere Spielzüge nicht bis zum Ende durch, sondern brachen vorher ab, obwohl die Lücken vorhanden waren.
Dementsprechend waren wir auch nicht in der Lage Tore zu werfen. Wir konnten froh sein, dass die Gegner auch nicht stark waren! Nach einer miesen Ausbeute von insgesamt nur 5 Toren ging es mit gesenktem Kopf in die Kabine. (5:8)
Eine deftige Ansage ließ uns mit erhobenen Kopf die Halle wieder betreten.

Aber auch die zweite Halbzeit war eher schleppend… Wir zogen einfach nicht bis zum Schluss durch, so dass meist auch kein Pfiff ertönte und die andere Mannschaft in Ballbesitz gelangte. 12 Minuten vor Schluss nahm die gegnerische Mannschaft noch mal eine Auszeit. (10:13) Hier schien unser Trainer die richtigen Worte gefunden zu haben und wir sahen in den letzten Minuten noch ein sehr gutes Spiel und eine regelrechte Aufholjagd. Wir ergatterten hinten die Bälle und spielten schnell nach vorne. Über die linke Seite konnten wir diesmal mit leichten Toren zum Abschluss kommen… Mit sechs Toren in Folge drehten wir den Spieß um und gewannen das Spiel mit 16:13.

Vielen Dank nochmal an unsere Fans und auch unseren Sponsor (Deutsche Vermögensberatung), dass sie bis zum Ende an uns geglaubt und uns das ganze Spiel über angefeuert haben!