Die Leichtigkeit entdeckt

Hittfeld. Die Leichtigkeit des Handballsports haben die Landesliga- Spieler der HSG Seevetal in dieser Saison entdeckt. Auch im siebten Saisonspiel blieb die HSG ohne Punktverlust und führt damit weiter souverän die Tabelle an.

HSG Seevetal – MTV Soltau 31:20

Vom vermeintlichen Spitzenspiel der Liga – immerhin traf der Erste auf den Dritten – war in dieser Begegnung nicht viel zu sehen. Viel zu leicht kam die HSG zu ihren Toren, viel zu wenig hatte Soltau entgegenzusetzen.

 

Seevetals Moritz Holm (dunkles Trikot) war von der Soltauer Deckung nur schwer zu stoppen.

Die kurze Deckung gegen Seevetals Niklas Gevert brachte Soltau in der Anfangsphase nicht den gewünschten Erfolg: Den Raum nutzte HSG-Aufbauspieler Moritz Holm mit Einsgegen- eins-Situationen, die er meistens gewann und danach seine Mitspieler in Szene setzte. Über 9:4 erspielten sich die Seevetaler schon nach 20 Minuten die Vorentscheidung, als Björn Heinzelmann einen weiteren Konterlauf zum 16:6 abschloss. Zur Pause stand es 20:9 für die HSG.

Im zweiten Durchgang konnte HSG-Trainer Andreas Gevert experimentieren und vor allen allen grippegeplagten Spielern Ruhephasen gönnen. Denn die Defensive der Seevetaler leistete saubere Arbeit, dahinter hatte Keeper Jonas Seifert einer guten Tag erwischt. „Wir haben versucht, das Tempo hochzuhalten. Letztlich waren wir im Zweikampfverhalten überlegen. Die einfachen Treffer aus der ersten und zweiten Welle klappen inzwischen sicher“, freute sich Gevert über den deutlichen Sieg, in dem sein Team in zweiten Abschnitt nicht mehr als nötig tat.

Bericht aus dem Winsener Anzeiger – rin, Foto: rin

NEWS

Gevert tritt zurück

Nach der 26:30 Niederlage hat Trainer Andreas Gevert mit sofortiger Wirkung seinen Posten freigeräumt. „Ich