Sparkasse Harburg-Buxtehude sponsert die HSG Seevetal

Die erfolgreichen Handball-Herren der HSG Seevetal zu Besuch bei Rabea Scheidat (Bildmitte) im Beratungscenter der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Hittfeld.

Harburg/Seevetal. Am achten Spieltag hat es nun auch die Handball-Herren der HSG Seevetal erwischt: im Spitzenspiel beim MTV Embsen kassierte die Mannschaft von Trainer Andreas Gevert die erste Saisonniederlage (27:31) – nach sieben Siegen in Serie. Die HSG Seevetal hat dennoch einen Saisonstart nach Maß hingelegt und führen mit 14:2 Punkten weiterhin die Tabelle der Landesliga Lüneburg an. In ihrem zweiten Landesliga-Jahr haben sich die Handball-Herren längst etabliert.

Über diese Erfolge freut sich auch die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die die Seevetaler Handballer seit dem Landesliga-Aufstieg 2018 als Sponsor unterstützt. Als die 1. Herren in der Saison 2017/18 die Meisterschaft in der Regionsliga feierten und den damit verbundenen Landesliga-Aufstieg realisierte, schloss das Geldinstitut ein Sponsoring mit der HSG. Seitdem ist die Sparkasse mit ihrem Logo auf den Spielertrikots und mit einer Bande in der Halle vertreten. Jüngst weitete die Sparkasse Harburg-Buxtehude ihr Engagement auch auf den Jugendbereich aus und spendete für die Minis einen neuen Trikotsatz.

Rabea Scheidat, Leiterin des Beratungscenters der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Hittfeld: „Die HSG Seevetal leistet seit vielen Jahren gute Arbeit – sowohl im Erwachsenen- als auch im Nachwuchsbereich. Diese unterstützen wir als Sparkasse sehr gerne und wünschen den Handball-Herren angesichts des gelungenen Saisonstart, dass ihr Erfolgsweg noch weit führt.“ Als regionale Sparkasse sehe man sich in der Verantwortung zur Förderung des Sports und die dahinterstehenden Institutionen in der Region. Auch das aktuelle Vorhaben, eine Inklusionsmannschaft zu gründen und mit dieser in der Freiwurf-Liga Hamburg anzutreten, befürwortet Rabea Scheidat sehr.

Bericht aus „Aktuelles aus Süderelbe“

NEWS

Gevert tritt zurück

Nach der 26:30 Niederlage hat Trainer Andreas Gevert mit sofortiger Wirkung seinen Posten freigeräumt. „Ich